Dr. Rainer Brandl, MD, DTM&H, MCTM

Große Pfarrgasse 23/1, 1020 Wien, Gasseneingang

 

Who killed Veneranda

Who killed Veneranda

Veneranda Sanga, starb im Alter von 17 Jahren.

Sie ist ein Symbol für alle HIV/AIDS Patienten in Bulongwa/Makete/District/Tansania, denen die State-of-the-Art-Behandlung versagt wurde, weil durch Kirche und Missionswerke Gelder gestohlen worden waren, die für ihre Behandlung vorgesehen gewesen wären.

Dr. Brandl hat dieses Projekt zwischen 2003 und 2006 aufgebaut und ca. 600 HIV/AIDS Patienten behandelt bzw. auf die lebensrettende HIV Therapie gesetzt.

Die Skulptur von Christoph Holzknecht ist eine Gedenkstatue für die mehr als 200 HIV-Patienten, die durch Kriminalität und Korruption zerstörte medizinischen Versorgung sterben mussten.

Das Kunstwerk – ein Arm eines kranken Kindes an einer Infusion, deren Schlauch wie der „Red Ribbon“ des Internationalen Kampfes gegen AIDS geschlungen ist und der durch die „Hand der Korruption“ abgedrückt wird, ist ein Hinweis für die zerstörerische Kraft der Ignoranz menschlicher Würde.

Die Skulptur war bei der AIDS Konferenz in Wien im Jahre 2010 ausgestellt. Die Geschichte Venerandas wurde von Vicky Ntetema, der ehemaligen Bürochefin der BBC in Tansania niedergeschrieben und ist online zu finden.